Pfarrgemeinde Kastelruth
Home Drucken E-Mail

Firmvorbereitung 2017


44 Firmlinge bereiten sich in Kastelruth auf die Firmung vor. Beim ersten Treffen wurde den Firmlingen der Firmweg vorgestellt, Gedanken ausgetauscht, die ersten Einträge ins Firm-Tagebuch gemacht, die Gebetspatenschaft erklärt und mit einer Meditation wurde dieses erste Treffen abegschlossen. Und ein guter Geist war spürbar ...

Im Rahmen der Firmvorbereitung  besuchten wir zum Werk der Barmherzigkeit "Tote begraben" den Bestatter Griesser Ewald

Zu Fuß wanderten wir nach Tisens- in Begleitung von Eltern und Paten. Ewald Griesser erzählte von seiner vielfältigen Arbeit als Bestatter, die Firmlinge und Erwachsenen hörten recht interessiert zu und stellten auch ihre Fragen

Pastoralassistent Rudi erklärte noch die Wichtigkeit, sich nicht nur auf die Taufe, Erstkommunion, Buße, Firmung, Ehe und Priesterweihe vorzubereiten, sondern sich auch Gedanken über das Sterben und den Tod zu machen. Auch dieser Teil unseres Lebens bedarf einer Vorbereitung. So wird uns bewußt, wie viele Möglichkeiten wir haben, für einen Verstorbenen eine würdige Verabschiedung zu gestalten.

Unser Glaube schenkt uns die Zuversicht, dass mit dem Tod nicht alles aus ist. Wir vertrauen darauf, dass für jeden von uns ein Platz bei Gott ist und wir mit unseren Verstorbenen in Verbindung bleiben dürfen. Diese Beziehung über den Tod hinaus bringen wir zum Ausdruck, wenn wir für sie beten, wenn wir sie als Fürbitter anrufen, wenn wir den Jahrtag feiern, wenn wir das Grab pflegen ...

Zum Abschluß haben wir für alle Verstorbenen das Vater unser gebetet.

Besuch des Firmspenders im Pastoralzentrum von Bozen

Im Februar 2017 hatten wir im Pastoralzentrum in Bozen ein Treffen mit unserem Firmspender Toni Fiung. Er fragte uns, wie´s uns mit der Firmvorbereitung geht, ob wir schon auch motiviert sind und uns auf das Fest der Firmung freuen. Er hat uns die verschiedenen Zeichen bei der Firmung erklärt und deren Bedeutung. Anschließend hat uns Claudia vom Amt für Katechese und Religionsunterricht mit einer Rätsel-Rallye durch das Pastoralamt geschickt, damit wir die verschiedenen Ämter der Diözese kennenlernen.

Von Pastoralassistent Rudi wurden wir noch daran erinnert, dieses Treffen auch in unserem Firmtagebuch festzuhalten.

Danke den Eltern und Paten für´s dabei sein!  

Pastoralassitent Rudi Wink

 

 

Aktuelles Pfarrblatt

Seelsorger

 

          Pfarrer Florian Kerschbaumer

         

          Pastoralassistent Rudi Sampt

         

          Diakon Wolfgang Penn

         

          Seelsorger Franz Pixner

         

          Seelsorger Rudolf Griesser